Font awesome

Einleitung

Wer im Bereich des Web-Designs arbeitet, wird das Problem kennen: Man sucht nach einer stilvollen, einheitlichen und einfach zu implementierenden Lösung, um Icons in seine Seite einzubinden. Die Lösung ist einfacher als gedacht und heißt Font Awesome.

Font Awesome ist die ultimative Icon-Bibliothek und Toolkit fürs Web, die von Millionen von Designern, Entwicklern und Content-Erstellern weltweit genutzt wird.

Was ist Font Awesome?

Font Awesome ist ein Font- und Icon-Toolkit, das auf CSS und Less basiert. Es handelt sich dabei um eine Schriftart, die statt Buchstaben Icons darstellt. Als SVG, Font und CSS-Toolkit ist Font Awesome simpel, schnell und zuverlässig.

Warum sollte man Font Awesome nutzen?

Der größte Vorteil liegt in der einheitlichen Integration verschiedenster Icons. Egal ob Social-Media-Symbole, Piktogramme oder spezifische Icons – Font Awesome bietet eine riesige Auswahl. Darüber hinaus ist Font Awesome auch ein freies Projekt und damit kostenlos nutzbar.

Eine kurze Aufzählung der Vorteile von Font Awesome

  • Einfache Integration in das eigene Webprojekt.
  • Bietet eine große Auswahl an Icons.
  • Die Icons sind skalierbar und damit auf allen Endgeräten gut darstellbar.
  • Font Awesome ist ein Open-Source-Projekt und daher kostenlos.

Font Awesome und seine Alternativen

Neben Font Awesome existieren natürlich auch noch andere Icon-Bibliotheken, die als Alternative in Betracht gezogen werden könnten. Dennoch überzeugt Font Awesome durch seine hohe Qualität, die große Auswahl und seine Einfachheit in der Handhabung. Stand 2023 wurde Font Awesome von 30% der Seiten genutzt, die auf Drittanbieter-Fonts zurückgreifen.

Siehe auch  Xmanager

Fazit

Font Awesome ist ein mächtiges Tool für jeden Webdesigner und -entwickler. Es vereinfacht die Arbeit mit Icons enorm und bietet eine riesige Auswahl. Zwar gibt es auch Alternativen, aber Font Awesome besticht durch seine hohe Qualität und Benutzerfreundlichkeit.
Font awesome
Vielen Dank für das Lesen des Artikels zum Thema: Font awesome.

Coprozessor.de Redaktion